Liebe Vereinsmitglieder,

wir als Vorstand haben uns noch weiter Gedanken zu dem Herpes- Virus gemacht und hoffen auf Euer Verständnis. 

Zum Schutz Eurer Pferde gilt ab sofort und erstmal bis zum 28.03.2021 eine Ausgangs- bzw. Zugangssperre:

 

  • Die Einstaller können die Anlage uneingeschränkt nutzen.
  • Den Einstallern ist es untersagt, die Anlage zu Trainingszwecken  zu verlassen, sowie andere Anlagen oder andere Pferde aus anderen Beständen zu treffen
  • Externe Anlagennutzer (eigenen privaten Stall) können die Anlage nutzen. Das Betreten der Stallgasse mit Pferd ist verboten.
  • Den externen Anlagennutzern ist es untersagt, zu Trainingszwecken oder zu anderen Zwecken andere Reitanlagen aufzusuchen als die vom Reitverein Selsingen oder mit anderen Pferden aus anderen Beständen zu treffen. Diese Regel gilt für den gesamten Bestand im eigenen Stall.
  • Externe Anlagennutzer, die ihre Pferde in größeren Beständen stehen haben, über deren Verbleib der Reitverein keinen Einfluß nehmen kann, dürfen die Anlage nicht benutzen. Nur wenn 100 % des Bestandes auf der Vereinsanlage trainieren, darf es genutzt werden.

 

Wir hoffen, dass wir von der Erkrankung verschont bleiben und dass diese Maßnahmen bald wieder aufgehoben werden können.

 

Darüber hinaus gilt der den Corona-Bestimmungen angepasste Hygieneplan 

  • Die geltenden behördlichen Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben sowie der vorgegebene Mindestabstand von 1,5 Metern sind zu jeder Zeit einzuhalten.
  • Personen mit Krankheitssymptomen von Corona oder anderen ansteckenden Erkrankungen dürfen die Pferdesportanlagen nicht betreten.
  • Die geltenden Hygiene-Empfehlungen sollten umgesetzt werden.

 Sanitäranlagen: ausreichend Möglichkeiten Hände mit Seife zu waschen, Papierhandtücher und, sofern beziehbar, Handdesinfektionsmittel stehen zur Verfügung.

  • Die Anwesenheitszeiten der Pferdesportler sowie der Mitarbeiter/ Helfer/ Eltern/ Zuschauer sind zu reduzieren/ zu begrenzen.
  • Zur Dokumentation müssen sich alle anwesenden in die Liste eintragen (Pinnwand Tribüne, Sattelkammer)

 Die behördlichen Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben (z.B. Abstandsregelungen = 1,5 m, Mund-Nasen-Bedeckung) gelten auch im Stallbereich.

Vorbereiten und Abpflegen der Pferde:

  • Pferdesportler sollen disziplinübergreifend fertig ausgerüstet/ umgezogen auf die Anlage kommen.
  •  Unmittelbar nach dem Betreten der Anlage ist auf direktem Wege der Sanitärbereich aufzusuchen und sich entsprechend gründlich die Hände zu waschen und ggf. zu desinfizieren, bevor weitere Gegenstände wie z.B. Putzzeug etc. angefasst werden können.
  • Einweghandtücher stehen zur Verfügung
  •  Betreten der Sattelkammern nur nacheinander und mit entsprechendem Abstand.
  •  Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung beim Aufenthalt im Stall, in den Sattelkammern, auf den Stallgassen und in den Sanitärräumen, in der Reithalle außerhalb der Sportausübung und in allen weiteren geschlossenen Räumen ist verpflichtend.
  • Für jedes Schulpferd ist eigenes Putzzeug zu benutzen und nach der Benutzung zu reinigen und ggf. die Griffflächen zu desinfizieren.
  •  Nach dem Abpflegen der Pferde ist wiederum der Sanitärbereich aufzusuchen und sich abermals gründlich die Hände zu waschen sowie ggf. zu desinfizieren, bevor der Heimweg angetreten wird

Vielen Dank für euer Verständnis und Eure Unterstützung.

Der Vorstand



Nach oben