Andreas Hinkelbein gibt praktische Einblicke in die Stangengymnastik

 

Wer bei Stangenarbeit an eine Vorübung fürs Springen denkt, wurde Anfang Dezember im Reitverein Selsingen eines Besseren belehrt. An zwei Tagen vermittelte Andreas Hinkelbein Grundlagen der Stangengymnastik. 

Verschiedene Parcours forderten von Pferd und Reiter volle Aufmerksamkeit. Um die einzelnen Übungen auf gerader und gebogener Linie sicher in allen drei Gangarten reiten zu können, ist eine korrekte Hilfengebung unerlässlich. Aber die Mühe lohnt sich, denn durch Stangengymnastik kommt Abwechslung in die Trainingsarbeit, die gleichzeitig löst und die Tragkraft stärkt. Dabei ist es unabhängig davon, auf welchem Niveau sich das Reiterpaar befindet und welchen reiterlichen Schwerpunkt es verfolgt. 

Und das Andreas Hinkelbein durch seinen Zucht- und Ausbildungsbetrieb nicht nur umfangreiches Wissen über Pferde und ihre Gymnastizierung besitzt, sondern dieses auch anschaulich und umsetzbar vermitteln kann, wurde von den zahlreichen TeilnehmerInnen bestätigt. So waren sich am Ende des Lehrgangs auch alle einig: Das muss unbedingt wiederholt werden.



(Das Foto zeigt von li. 

Malin Müller, Lilly-Marie Heins, Lina Schütz, Lenka Reimann, Andreas Hinkelbein und Benita Martin)


Nach oben