Mit Gelassenheit zu mehr Vertrauen

Tanja Weis vermittelt im Reitverein Selsingen mit bunten Hindernissen die Basis für mehr Vertrauen zwischen Pferd und Reiter.

Der Winter wird im Pferdesport dafür genutzt, sich auf das Training zu konzentrieren und somit gut vorbereitet in die neue Reitsaison starten zu können. Das nahm der Reitverein Selsingen zum Anlass, verschiedene Lehrgänge zu organisieren. Für den November stand ein Gelassenheitstraining mit Tanja Weis vom Reitverein Zeven auf dem Programm. Auf den ersten Blick wirkte die dafür hergerichtete Reithalle wie ein großer Spielplatz. Bälle, bunte Sonnenschirme, Gassen mit Poolnudeln, flatternde Vorhänge und ähnliches bildeten die Ausstattung der sieben Stationen, die es für Reiter und Pferd zu bewältigen galt. Dabei wurde das Pferd an die einzelnen Stationen geführt und dazu aufgefordert, sich ruhig, freiwillig und ohne Druck mit den ungewohnten Reizen auseinander zu setzten. 

Für die teilnehmenden 17 Kinder und Jugendliche eine Herausforderung, denn man kann nie vorhersagen, wie ein Pferd auf ihm unbekannte Hindernisse reagiert. Aber gerade die Bewältigung dieser ungewohnten Situationen ist die Chance zum Aufbau von Vertrauen. „Dabei geht es um das Vertrauen vom Pferd zum Menschen, aber auch umgekehrt“, so Lehrgangsleiterin Tanja Weis. „Die Kinder und Jugendlichen wünschen sich oft eine Teilnahme an Turnieren. Dafür braucht es aber einen sicheren Umgang mit seinem Partner Pferd. Der Schlüssel dafür ist eine gute Vertrauensbasis. Und die versuche ich durch dieses Training zu schaffen“ so Weis weiter. 

Und dass diese Idee funktioniert, konnte man an den begeisterten Blicken der ReitschülerInnen erkennen, wenn sie ihr Pferd sicher durch den Parcour geführt hatten. „Die große Zahl der Anmeldungen zeigt das Interesse an solchen Lehrgängen“ resümiert die Jugendwartin Kerstin Heins und überlegt schon, wann das Angebot wiederholt werden könnte. Bis dahin gilt es jedoch zunächst abzuwarten, wie die aktuelle Corona-Lage sich auf den Reitbetrieb auswirken wird. 

( Das Foto zeigt von links Tanja Weis, Lilly Grafelmann mit dem Schulpony Sally, Jana Martens mit Appolonia und Lilly Marie Heins mit Final Destination)

Nach oben